URL: hvso.ch/?Vortraege___Literaturliste_zum_Vortrag_Fruehe_Hexenvervolgungen_in_der_Schweiz

Literaturliste zum Vortrag Frühe Hexenvervolgungen in der Schweiz


 

Vortag gehalten vor dem Historischen Verein des Kantons Solothurn:
Solothurn (16.03.17) – Dornach (20.03.17) – Olten (27.03.17)

Frühe Hexenverfolgungen in der (West-)Schweiz (15. Jh.):
Voraussetzungen, Strukturen, Dynamiken


Georg MODESTIN

Benutzte Literatur

AMMAN-DOUBLIEZ, Chantal: La première chasse aux sorciers en Valais (14281436?),
in: L’imaginaire du sabbat, S. 63-98.

BAILEY, Michael D. u. Edward PETERS, A Sabbat of Demonologists: Basel, 14311440,
The Historian 65 (2003), S. 1375–1395.

DINGES, Martin: Justiznutzung als soziale Kontrolle in der Frühen Neuzeit, in:
Andreas BLAUERT u. Gerd SCHWERHOF (Hg.), Kriminalitätsgeschichte.
Beiträge zur Sozial-und Kulturgeschichte der Vormoderne, Konstanz 2000,
S. 503-544.

Hexen, Herren und Richter. Die Verfolgung von Hexern und Hexen auf dem
Gebiet der heutigen Schweiz am Ende des Mittelalters. Les sorcières, les
seigneurs et les juges. La persécution des sorciers et des sorcières dans leterritoire de la Suisse actuelle à la fin du Moyen Âge. Dossier édité par Georg
MODESTIN et Kathrin UTZ TREMP, Schweizerische Zeitschrift für Geschichte 52
(2002), S. 105-162.

Inquisition et sorcellerie en Suisse romande. Le registre Ac 29 des Archives
cantonales vaudoises (1438-1528). Textes réunis par Martine OSTORERO et
Kathrin UTZ TREMP en collaboration avec Georg MODESTIN, Lausanne 2007
(Cahiers lausannois d’histoire médiévale 41).

JÄGGI, Stefan: Luzerner Verfahren wegen Zauberei und Hexerei bis zur Mitte des

16. Jahrhunderts, in: Hexen, Herren und Richter, S. 143-150.
L’imaginaire du sabbat. Edition critique des textes les plus anciens (1430 c.1440
c.) réunis par Martine OSTORERO, Agostino PARAVICINI BAGLIANI,
Kathrin UTZ TREMP en collaboraton avec Catherine CHENE, Lausanne 1999
(Cahiers lausannois d’histoire médiévale 26).

MAIER, Eva: Trente ans avec le diable. Une nouvelle chasse aux sorciers sur la
Riviera lémanique (1477-1484), Lausanne 1996 (Cahiers lausannois d’histoire
médiévale 17).

MODESTIN, Georg: Le diable chez l’évêque. Chasse aux sorciers dans le diocèse
de Lausanne (vers 1460), Lausanne 1999 (Cahiers lausannois d’histoire
médiévale 25).

– Ein treuer Diener seiner Herren. Der Lausanner Jurist Pierre Creschon zwischen
bischöflicher Hexenjagd und städtischem Ratsalltag (15. Jh.), Zeitschrift für
Schweizerische Kirchengeschichte 97 (2003), S. 57-69.
– Un inquisiteur pour trois diocèses: le couvent dominicain de Lausanne et la
répression de la sorcellerie en Suisse romande au XVe siècle, Mémoires de la

Société pour l’Histoire du Droit et des Institutions des anciens pays
bourguignons, comtois et romands 64 (2007), S. 59-71.


L’inquisition romande et son personnel. Une étude prosopographique, in:
Inquisition et sorcellerie en Suisse romande, S. 315-411.
– La remise au bras séculier de Pierre Terraz alias Bolenget de Saint-Saphorinsur-
Morges en 1469. Une contribution à l’histoire de la procédure en matière de
sorcellerie dans le Pays de Vaud, in: Inquisition et sorcellerie en Suisse
romande, S. 441-457.
– Georges de Saluces, évêque réformateur et chasseur de sorciers (1440-1461),
Revue historique vaudoise 119 (2011), S. 21-34.
– zusammen mit Alexia REY u. Céline ROCHAT: La répression de la sorcellerie à
Fribourg en Suisse au tournant du XVIe siècle: les spécificités d’une juridiction
laïque, Cahiers de Recherches Médiévales et Humanistes 22 (2011), S. 279288.
– ‘… dass selbige ihrem Herrn verfallen solle’. Ein Hexenprozess in Ménières im
Jahr 1461, Freiburger Geschichtsblätter 88 (2011), S. 53-81.
– Ein neues Schlaglicht auf das Verhältnis zwischen der Inquisition und der Stadt
Freiburg in Sachen Hexenverfolgung, Freiburger Geschichtsblätter 91 (2014),
S. 186-192.

Ein allzu einfriger Hexenjäger? Der Lausanner Fürstbischof Benedikt von
Montferrand (1476-1491) und die Westschweizer Inquisition im späten
15. Jahrhundert, in: Andreas EXENBERGER (Hg.), Ein Fels in der Brandung?
Bischof Golser und der Innsbrucker Hexenprozess von 1485, Kufstein 2015,
S. 137-150.
– Un inquisiteur sous surveillance. François Granet et la persécution des sorciers
dans le comté de Neuchâtel en 1481, Revue historique neuchâteloise 153/Nr. 1
(2016), S. 3-22.
OSTORERO, Martine: ‘Folâtrer avec les démons’. Sabbat et chasse aux sorciers à
Vevey (1448), Lausanne 19951, 2008 (Cahiers lausannois d’histoire
médiévale 47).

– Procès de Pierre Antoine, 1449, in: Inquisition et sorcellerie en Suisse romande,
S. 99-163.
– Les chasses aux sorciers sur la Riviera lémanique (1437-1448), in: Inquisition et
sorcellerie en Suisse romande, S. 415-439.
– Comment communiquer et diffuser le ‘crime’ de sorcellerie et le sabbat au XVe
siècle? L’exemple des ‘Errores gazariorum’ et du ‘Flagellum hereticorum
fascinariorum’ de Nicolas Jacquier, in: Heinz SIEBURG, Rita VOLTMER u. Britta
WEIMANN (Hg.), Hexenwissen. Zum Transfer von Magie-und Zauberei-
Imaginationen in interdisziplinärer Perspektive, Trier 2017 (Trierer
Hexenprozesse. Quellen und Darstellungen 9), S. 61-83.
PFISTER, Laurence: L’enfer sur terre. Sorcellerie à Dommartin (1498), Lausanne
1997 (Cahiers lausannois d’histoire médiévale 20).

PITTET, Alexandra: Derrière le masque du sorcier. Une enquête sociologique à
partir des procès de sorcellerie du registre Ac 29 (Pays de Vaud, 1438-1528),
in: Chasses aux sorcières et démonologie. Entre discours et pratiques (XIVe-
XVIIe siècles). Textes réunis par Martine OSTORERO, Georg MODESTIN et
Kathrin UTZ TREMP, Florenz 2010 (Micrologus’ Library 36), S. 199-221.

2



RIPPMANN, Dorothee: Hexen im 15. und 16. Jahrhundert, in: Dorothee RIPPMANN,
Katharina SIMON-MUSCHEID u. Christian SIMON: Arbeit – Liebe – Streit. Texte
zur Geschichte des Geschlechterverhältnisses und des Alltags 15. bis 18.
Jahrhundert, Liestal 1996, S. 159-226.

– Hexenverfolgungen und soziale Unrast. Der Forschungsstand zum Basler Raum
(Nordwestschweiz), in: Hexen, Herren und Richter, S. 151-156.
SCHATZMANN, Niklaus: Hexenprozesse in der Leventina und die Anfänge der
Hexenverfolgung auf der Alpensüdseite (1431-1459), in: Hexen, Herren und
Richter, S. 138-142.

– Verdorrende Bäume und Brote wie Kuhfladen. Hexenprozesse in der Leventina
1431-1459 und die Anfänge der Hexenverfolgung auf der Alpensüdseite,
Zürich 2003.
STOKES, Laura: Demons of Urban Reform. Early European Witch Trials and
Criminal Justice, 1430-1530, Houndmills, Basingstoke 2011 (Palgrave
Historical Studies in Witchcraft and Magic).

UTZ TREMP, Kathrin, u. MODESTIN, Georg: Gerichtsnutzung von ‘oben’ und von
‘unten’. Die Anfänge der Hexenverfolgungen in der Westschweiz (15.
Jahrhundert), in: Claudia OPITZ, Brigitte STUDER u. Jakob TANNER (Hg.),
Kriminalisieren – Entkriminalisieren – Normalisieren. Criminaliser –
décriminaliser – normaliser, Zürich 2006 (Schweizerische Gesellschaft für
Wirtschafts- und Sozialgeschichte 21), S. 109-121.

VOLTMER, Rita: Monopole, Ausschüsse, Formalparteien. Vorbereitung,
Finanzierung und Manipulation von Hexenprozessen durch private
Klagekonsortien, in: Herbert EIDEN u. Rita VOLTMER (Hg.), Hexenprozesse und
Gerichtspraxis, Trier 2002 (Trierer Hexenprozesse. Quellen und
Darstellungen 6), S. 5-67.